Eine WordPress-Webseite löst Probleme? Das wollten wir mal sehen.

Die eigene Webseite jederzeit selbst pflegen, bearbeiten und erweitern können – ohne Weiteres. Das sind Wünsche, die wir erfüllen möchten. Seit August 2019 haben wir deshalb aufgerüstet und programmieren die Webseiten unserer Kunden in WordPress.

WORDPRESS FÜR DIE EIGENE WEBSEITE?

Wenn man die eigene Seite selbst bearbeiten möchte, ist WordPress als Content Management System tatsächlich die erste Wahl. Als freies CMS bietet es extrem viele Möglichkeiten für das Webdesign.

Weltweit sind gut ein Drittel aller Webseiten in WordPress programmiert – Tendenz steigend. Man kann also sicher sein, dass das Programm auf dem Markt bestehen bleibt.

Gleichzeitig ist die Bedienung für normale Nutzer sehr leicht zu lernen und man kann (fast) nichts kaputt machen. Eine kurze Einführung genügt und los geht’s: Neue Texte schreiben, veröffentlichen oder die bestehenden mit wenigen Klicks zu ändern ist jederzeit und ziemlich einfach möglich. Ideal also für den Alltag.

GÜNSTIGE HOMEPAGE MIT GERINGEN NEBENKOSTEN

Die Programmierung selbst ist relativ schnell erledigt und so halten sich die Kosten auch in Grenzen. Nicht ganz so leicht ist es beim Betrieb der Seite.

Um Angriffen von Hackern vorzubeugen ist es notwendig, neben WordPress selbst auch die Zusatzprogramme aktuell zu halten. Das ist an sich kein Problem, muss aber regelmäßig gemacht werden.

Zwei bis drei Mal im Jahr fährt WordPress selbst ein größeres Update. In der Folge können sich Fehler in die Webseite einschleichen, die dann behoben werden müssen.

WARUM MAN BESSER EINEN WARTUNGSVERTRAG HAT

Eigentlich können die laufenden Wartungen selbst erledigt werden. Meistens genügt ein Klick und die Programme erneuern sich selbstständig. Eine Sache nur: Sie müssen dran denken! Mindestens ein mal im Monat, lieber öfter, sollten Sie „im Keller“ nachsehen und entsprechend handeln.

Wie bereits erwähnt, gibt es mehrmals im Jahr allerdings Neuauflagen von WordPress. Dann kann es sein, dass in Ihrem Haus durch Veränderungen „im Keller“ plötzlich oben das Dach schief sitzt. In diesem Fall kommen wir (oder jeder andere Programmierer) wieder ins Spiel und müssen reparieren.

Damit all das reibungslos läuft, empfehlen wir unseren Kunden einen Wartungsvertrag. Hier decken wir die laufenden kleinen Wartungen ab und man kann sicher sein, dass alles ordentlich läuft. Auch erstellen wir regelmäßige Sicherungen der Webseite und kümmern uns um den Schutz vor Hacken und Malware.

Sobald ein großes Update ansteht, bedeutet das Arbeit, die nicht mit einer Flatrate abgedeckt ist. Hier fallen ein paar wenige Stunden an, die extra berechnet werden.

FAZIT: KLARE EMPFEHLUNG FÜR WORDPRESS

Sie wollen zukunftssicher und unabhängig sein? Dann sind Sie mit WordPress extrem gut bedient. Die Software ist frei verfügbar und so hält sich der Aufwand für die Erstellung einer Homepage stark im Rahmen.

Kleiner Wermutstropfen ist die Wartung. Aber für Aktualität, Sicherheit und die wirklich einfache Bedienung des Programms ist das komplett hinnehmbar.

Unser Fazit ist eine klare Empfehlung. Wir selbst nutzen WordPress übrigens ebenfalls.

WEITERE INFOS UND HINTERGRÜNDE
Falls Sie mehr Informationsbedarf haben, ist hier eine kleine Sammlung an weiterführenden Beiträgen zu WordPress aus dem Netz. Wir ergänzen diese Liste ständig.

Wo ist meistens die Party?

Antwort: Bei Facebook und Instagram.
Nein, natürlich nicht, sondern in der Küche selbstverständlich! Aber jetzt auch bei Facebook. Denn Ostseeküchen hat einen nagelneuen Auftritt dort im sozialen Netzwerk.
Ergänzend soll es in den kommenden Wochen auch bei Instagram losgehen. Natürlich freuen wir uns für die Küchenbauer und sagen: „Herzlichen Glückwunsch!“.
Jetzt reinschauen und „Gefällt mir“ klicken! https://facebook.com/Ostseekuechen/